1078200

Lenovo stellt drei neue Tablets vor

21.07.2011 | 10:25 Uhr

Der Laptop-Spezialist Lenovo hat drei Tablets vorgestellt, die im Laufe dieses Jahres auf den Markt kommen werden. Das IdeaPad Tablet K1 ist das Tablet für den privaten Gebrauch, das ThinkPad Tablet richtet sich an Geschäftskunden. Auf beiden läuft das Google-Betriebssystem Android 3.1 Honeycomb. Das IdeaPad Tablet P1 ist ein flacher Windows-Rechner.

Android und Windows: Lenovo stellt drei neue Tablets vor
Vergrößern Android und Windows: Lenovo stellt drei neue Tablets vor

Der Laptop-Spezialist Lenovo hat drei Tablets vorgestellt, die im Laufe dieses Jahres auf den Markt kommen werden. Das IdeaPad Tablet K1 ist das Tablet für den privaten Gebrauch, das ThinkPad Tablet richtet sich an Geschäftskunden. Auf beiden läuft das Google-Betriebssystem Android 3.1 Honeycomb. Das IdeaPad Tablet P1 ist ein flacher Windows-Rechner.

Das IdeaPad Tablet K1 hat den Tegra-Chipsatz mit einem 1 Gigahertz schnellen Dualcore-Prozessor und bis zu 1 Gigabyte Arbeitsspeicher. Das Display ist 10,1 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.280x800 Pixel. Der integrierte Akku soll eine Laufzeit von rund 10 Stunden ermöglichen. Außerdem ist es mit einem HDMI-Ausgang, einem Steckplatz für microSD-Karten und jeweils einer Kamera auf der Vorder- und Rückseite ausgestattet, die eine Auflösung von 2 und 5 Megapixel haben.

Das IdeaPad Tablet K1 ist zwar nur 12,7 Millimeter dünn, wiegt aber satte 739 Gramm. Das iPad 2 von Apple wiegt zum Vergleich nur 613 Gramm, das Samsung Galaxy Tab 10.1 sogar nur nur 569 Gramm. Das K1 von Lenovo unterstützt Wlan b/g/n und Bluetooth 2.0, eine Anbindung an das Mobilfunknetz fehlt. Dafür packt der Hersteller über 40 Apps und Spiele dazu.

Das Lenovo-Tablet kommt in drei Versionen auf den Markt, die mit bis zu 64 Gigabyte Speicher ausgestattet sind. Außerdem wird es in unterschiedlichen Farben angeboten. Das Modell mit 32 Gigabyte Speicherkapazität ist ab sofort in Rot oder Weiß für 499 US-Dollar in den USA erhältlich. Im dritten Quartal kommt es auch nach Europa.

Das ThinkPad Tablet ist das erste Modell mit Android 3.1 und Hardware-Menütasten. Eigentlich hat Google seine Tablet-Version so entwickelt, dass sie komplett über den Touchscreen bedient werden kann. Dieser ist wie beim K1 10.1 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.280x800 Pixel. Das Tablet ist mit 748 Gramm noch schwerer als das K1, dafür jedoch mit einem Steckplatz für SD-Karten und einem normal großen USB-Anschluss ausgestattet.

Dazu gibt es an diesem Gerät einen HDMI-Ausgang, zwei Kameras für Fotos, Videos und Telefonate sowie bis zu 64 Gigabyte internen Speicherplatz. Außerdem erhält jeder Käufer 2 Gigabyte Speicher im Internet, auf die er von jedem Ort der Erde mit Onlinezugang zugreifen kann. Das ThinkPad Tablet unterstützt neben Wlan und Bluetooth auch Mobilfunkverbindungen. Es ist ab August in den USA erhältlich und ab dem dritten Quartal 2011 weltweit. Der Preis beginnt in den Staaten bei 479 US-Dollar. Zusätzlich bietet Lenovo einen Stift und eine Tastatur für das Tablet an, die das Gerät zum großen Notizzettel oder zum Laptop-Ersatz machen.

Ab dem vierten Quartal 2011 kommt dann auch das IdeaPad Tablet P1 in den Handel. Der Flachrechner ist mit Intel-Technik und dem Windows-Betriebssystem von Microsoft ausgestattet. Er ist 14,5 Millimeter flach und wiegt 907 Gramm. Der Prozessor ist 1,5 Gigahertz schnell und als Betriebssystem ist Windows 7 installiert.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1078200