2189547

Android wächst in China, Apple hofft auf iPhone SE

11.04.2016 | 12:38 Uhr |

Android kann seine Marktanteile in China steigern, das iPhone SE könnte aber die Wende bringen.

Googles Smartphone-Betriebssystem konnte im letzten Quartal seine Marktanteile in China weiter steigern, wie die Analysten von Kantar Worldpanel ComTech berichten. Im so genannten „Urban China“ stieg der Marktanteil unter neuverkauften Smartphones gegenüber dem Vorjahr von 76,4 auf 73 Prozent.

Für den chinesischen Markt ist dieses Quartal besonders wichtig, da das chinesische Neujahrsfest in diesem Quartal stattfindet. Interessant: Vor allem lokal in China aktive Marken wie Meizu und Oppo haben hier Marktanteile von jeweils 6 Prozent. Vergleicht man nur die Verkäufe der Einzelmarken, sieht es für Apple auch bei Berücksichtigung der früheren Quartale schlecht aus:

Erfolgreich sind in China Geräte wie das Oppo F1.
Vergrößern Erfolgreich sind in China Geräte wie das Oppo F1.

Erstmals seit Ende 2014 konnte Apple seine Marktanteile nicht weiter steigern, zwischen Februar 2014 und Februar 2016 fielen die Verkäufe sogar um 3,2 Prozent auf 22,2 Prozent. Apple ist auch nicht mehr der Smartphone-Hersteller mit den meisten Verkäufen, dies ist jetzt Huawei mit 24,4 Prozent. Die Analysten erwarten aber, dass das neue iPhone SE mit seinem niedrigeren Einstiegspreis mehr Marktanteile erreichen wird. Vor allem in China gebe es einfach zu wenig Käufer, die sich die höherpreisigen Modelle leisten könnten. Zum Vergleich: Besonders hohe Marktanteile hat Apple weiterhin in den USA und England, hier liegt der iOS-Anteil bei den Smartphone-Verkäufen bei stolzen 38,3 Prozent bzw. 37,8 Prozent. Deutschland wird weiter von Android dominiert, die Marktanteile des iPhones sind trotz höherer Kaufkraft sogar geringer als in China.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2189547