1786619

Angriff auf Vine: Instagram macht Videos

21.06.2013 | 09:40 Uhr |

Am Donnerstagabend hat Facebook auf einer Keynote eine Videofunktion für die beliebte Fotoapp Instagram vorgestellt.

Ganz ähnlich wie bei der erfolgreichen Videoapp Vine des Konkurrenten Twitter können Nutzer hier kurze Videoclips aufnehmen. Instagrams neue Funktion kopiert die wesentlichen Merkmale von Vine. Der Nutzer nimmt mit dem iPhone mehrere kurze Videosequenzen auf - immer wenn und solange er den Aufnahmeknopf gedrückt hält. Die maximale Länge eines Videos liegt hier bei 15 Sekunden.

Anders als bei Vine kann der Hobby-Filmer bei Instagram den Fokus per Tap in das Vorschaubild manuell setzen, bei Vine ist der ganze Bildschirm der Aufnahmeknopf. Wie bei Instagram-Fotos gibt es bei Videos die gleichen Filter, die der Aufnahme einen alten Look verpassen. Dazu hat die App eine Bildstabilisierung, die Wackler in sanfte Minischwenks umwandelt.
Konkurrent Vine erlaubt maximal sechs Sekunden lange Videos. Dadurch ist ein kürzester Zeit ein neues Kurzformat entstanden, mit dem viele Nutzer der App kreative Zeitrafferaufnahmen oder Trickvideos erstellen.

Das Update für die Instagram-App ist bereits im App Store erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1786619