2141059

Anonymous erklärt IS den Cyber-Krieg

16.11.2015 | 15:10 Uhr |

Anonymous hat der Terror-Organisation IS den Cyber-Krieg erklärt. Geplant sei die bislang größte Aktion der Hacktivisten.

Nach den Terror-Anschlägen in Paris am vergangenen Freitag hat die Hacktivisten-Gruppe Anonymous dem Islamischen Staat (IS) den Cyber-Krieg erklärt . In einem YouTube-Video von Anonymous heißt es, man wolle die bislang größte Operation gegen den IS starten. „Gestern wurde unser Land, Frankreich, um zehn Uhr Abend in Paris angegriffen, durch die Terroristen, die behaupten, zu ISIS zu gehören. Diese Angriffe bleiben nicht unbestraft. Deswegen wird euch Anonymous überall auf der Welt jagen. Ja, euch Parasiten, die unschuldige Menschen umbringen. Ja, wir werden euch jagen, wie wir dies seit den Angriffen auf Charlie Hebdo tun. Erwartet eine Antwort von Anonymous. Ihr solltet wissen, wir werden euch finden und wir geben nicht auf, bis wir das tun. Wir werden die umfangreichste Operation gegen euch starten, erwartet viele Cyber-Angriffe. Der Krieg hat begonnen, wir haben euch gewarnt, die Franzosen sind stark, sie werden durch die Gräueltaten noch stärker. Anonymous kondoliert allen Betroffenen.“ So die Botschaft der Hacktivisten.

Die aktuelle Kriegserklärung ist nicht die erste an den IS gerichtete Drohung. Nach dem Angriff auf das Satire-Magazin Charlie Hebdo Anfang des Jahres hatte Anonymous im Rahmen der Aktion #OpISIS tausende Twitter-Accounts von IS-Mitgliedern entlarvt.

Die französische Regierung startete am Wochenende ebenfalls eine Operation gegen den IS. Zehn Kampfjets warfen am Sonntag insgesamt 20 Bomben auf wichtige IS-Stellungen in Syrien. Dabei wurden den Meldungen zufolge ein Trainingscamp und ein Munitionslager in der Stadt Raqqa zerstört.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2141059