881546

Anti-Piraterie-Gesellschaft erstattet Bericht

28.08.1998 | 00:00 Uhr |

Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GUV) hat auf der Cebit Home eine Halbjahresbilanz ihrer Aktivitäten vorgelegt und ihren Willen bekräftigt, Softwareraubkopierern das Handwerk zu legen. Ein Sprecher der Gesellschafter erklärte, die GUV habe 1998 in Zusammenarbeit mit der Polizei bereits 50 000 illegal kopierte CDs beschlagnahmt. Zur Zeit liefen 325 Strafverfahren gegen mutmaßliche Softwarepiraten, die die GUV eingeleitet habe. Fälscher verursachten der Branche Jahr fürJahr einen Schaden von einer halben Milliarde Mark. Dachorganisation der in Europa agierenden GUV ist die Motion Picture Association of America (MPA). lf

0 Kommentare zu diesem Artikel
881546