1044561

Clam-Xav 2.1 ist fertig

11.01.2011 | 10:41 Uhr |

Bereits seit der letzten Version im vergangenen Jahr programmiert Mark Allen den kostenlosen Virenscanner mit Objective-C statt Java, womit das Tool deutlich schneller sein soll. Nun liegt die finale Version vor.

Mit Version 2.1 von Clam-Xav ist die Public-Beta-Phase offiziell beendet und der Virenscanner steht Nutzern ab Mac-OS X 10.4 (Universal Binary) kostenfrei zur Verfügung. Clam-Xav bietet die Wächterfunktion "Sentry", die im Hintergrund auf Virenbefall achtet, kann gezielt Ordner scannen und infizierte Dateien in Quarantäne legen oder in den Papierkorb verschieben. Zum Leistungsumfang gehören automatische Updates mit Sparkle und aktuelle Virendefinitionen. Clam-Xav 2.1 liegt auch in deutscher Lokalisierung vor und verfügt über eine überarbeitete Bedienoberfläche, kann Scanlisten anlegen und soll nochmals optimiert worden sein, was etwa die Gesamtperformance und Stabilität des Programms angeht. Ob Mac-User Virenscanner überhaupt benötigen, gilt nach wie vor als eher unwahrscheinlich. Das stärkste Argument für Antiviren-Tools auf dem Mac ist wohl, dass damit die Weitergabe der Schädlinge an Windows-Nutzer oder eigene Partitionen mit dem Microsoft-Betriebssystem vermieden werden können. Clam-Xav basiert auf der Open-Source-Lösung Clam-AV .

Info: Clam-Xav

0 Kommentare zu diesem Artikel
1044561