881424

Anwenderunternehmen im Visier

14.08.1998 | 00:00 Uhr |

Im Kampf gegen die Softwarepiraterie geraten zunehmend Anwenderunternehmen ins Visier der Business Software Alliance (BSA). Wie der Interessenverband mitteilt, gab es in diesem Jahr schon 32 Razzien gegen Schulen, Händler und Unternehmen. Bei der bisher größten Aktion stießen BSA-Sachverständige und Gerichtsvollzieher am 30. Juli auf hundert fehlende Windows-NT-Lizenzen in einem Industrieunternehmen.

Die überführten Organisationen und Unternehmen bezahlten in der ersten Jahreshälfte bereits über 70 000 Mark Schadensersatz. Unterdessen kündigte der US-amerikanische Autoverleiher Budget Rent-a-Car an, die Software-Allianz mit über 400 000 Dollar zu entschädigen. Die BSA hatte dem Unternehmen nachgewiesen, daß auf Firmencomputern unlizenzierte Software verwendet worden war. lf

Info: BSA Hotline, Telefon: (D) 01 30/17 18 01

0 Kommentare zu diesem Artikel
881424