2206817

Any Desk will schnelle Alternative zu Teamviewer sein

04.07.2016 | 17:26 Uhr |

Eine erste Mac-Version der Fernsteuerungssoftware Any Desk ist jetzt für den Mac verfügbar.

Komfortablen Fernzugriff auf entfernte Rechner ermöglicht die Software Any Desk aus Stuttgart, die jetzt erstmals als Mac-Version verfügbar ist. Es handelt sich allerdings um eine Public Beta, die im Unterschied zur Finalversion noch ohne Audio- und Dateiübertragung auskommen soll. Für Heimanwender ist die Lösung kostenlos, Firmen zahlen ab 60 Euro pro Jahr.

Die Besonderheit von Any Desk ist eine besonders gute Performance, die laut Hersteller sogar das flüssige Bedienen von Programmen ermöglichen soll – eine Aufgabe, an der die meisten Fernsteuerungslösungen dann doch scheitern. Die Remote-Lösung verwendet dazu unter anderem ein besonders schnelle Videokompression mit dem eigenen Video-Codec DeskRT . Nach eigenen Messungen erreicht die Lösung bis zu dreimal höhere Frameraten als der Konkurrent Teamviewer und sei auch RDP oder Splashtop deutlich überlegen. Noch größter sei der Unterschied bei der Latenz, die im lokalen Netz unter 16 Millisekunden liegen. Die Public Beta setzt OS X 10.10 voraus und ist ab sofort verfügbar, Messdaten der Mac-Version liegen uns bisher allerdings nicht vor. Wir werden die finale Version testen und die Daten mit denen der Konkurrenz von Teamviewer vergleichen.

Weitere Informationen: www.anydesk.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
2206817