929299

Apache löst nach Streitigkeiten Avalon-Projekt auf

01.12.2004 | 10:20 Uhr |

Die Apache Software Foundation (ASF) beschloss anlässlich der Konferenz ApacheCon 2004 in Las Vegas, das Projekt "Avalon" aufzulösen.

Die Führung der Open-Source-Organisation sah sich zu diesem Schritt gezwungen, weil die Projekt-Verantwortlichen nicht mehr in der Lage seien, "ihrer Verantwortung für die Entwicklung, die Pflege und den Support der Software nachzukommen". Der Einstellung von Avalon gingen Streitigkeiten in mehreren Subprojekten voraus, die zu Abspaltungen und Parallelentwicklungen führten.

Der Programmcode aus dem Avalon-Projekt wird an das Team von Excalibur übergeben, das seine Pflege und den Support übernimmt. Bei Avalon selbst handelt es sich um ein Komponenten-Framework für Java, das eine Reihe von Entwurfsmustern implementiert.

Im Zuge der Apache-Konferenz beschloss die Open-Source-Organisation zudem einige Änderungen in ihrer Struktur. So werden die bisherigen Subprojekte "Xalan" (zuständig für den XSLT-Prozessor) sowie das Content-Management-System "Lenya" zu Top-Level-Projekten befördert. Außerdem wurden "Batik" (Java-Tools zur Erzeugung und Bearbeitung von SVG-Grafiken) und "FOP" (eine XSL-FO Rendering Engine) unter der Website des "XML Graphics Project" zusammengefasst. (ws)

0 Kommentare zu diesem Artikel
929299