950310

Aperture 1.1. ist da

13.04.2006 | 16:03 Uhr |

Nachdem die erste Version von Aperture in unserem Test der Macwelt 2/06 mit einem vernichtenden „Mangelhaft“abgeschnitten hat, verspricht Apple mit Version 1.1 die gröbsten Fehler zu beseitigen und die Geschwindigkeit deutlich zu erhöhen. Erfreulich: Statt 480 Euro kostet Aperture von nun 300 Euro.

Eigentlich sollte das Update auf Aperture 1.1 bereits seit letzten Monat als kostenloses Update erhältlich sein, erstmals wurde es Anfang März gezeigt. Doch erst jetzt findet sich das Update auf der Apple-Seite zum herunter laden . Bleibt zu hoffen das sich der Spruch „Gut Ding will Weile haben“ mit Aperture 1.1 erfüllt. Ob es seine Versprechen einhalten kann, verrät unser Test in der nächsten Macwelt-Ausgabe (6/06).

Optimiert für Intel-Macs

Neu ist, das Aperture nun als Universal Binary vorliegt und so nativ auf Power-PC- sowie Intel-Macs läuft. Die Bilddarstellung soll sich deutlich verbessert haben, auch soll Aperture nun deutlich schneller arbeiten. Aperture 1.1 soll auf einem Macbook Pro soll gegenüber einem Powerbook G4 mit bis zu vierfache Geschwindigkeit bei der Bildbearbeitung sowie der Suche arbeiten.

Bessere RAW-Ausgabe versprochen

„Am Ende zählt, was hinten raus kommt“, hat schon Alt-Bundeskanzler Kohl gesagt. Daher auch unser Hauptkritikpunkt an der ersten Version von Aperture und seinem eilig nachgeschobenen Update auf Version 1.0.1: Die RAW-Ausgabe ist hier von derart schlechter Qualität, dass sie für professionelle Zwecke nicht zu gebrauchen ist. Dies soll sich mit dem Update auf Version 1.1 deutlich ändern. Diese Version soll laut Apple einen neuen, verbesserten RAW-Algorithmus bieten. Es bleibt zu hoffen, das die störenden an starker JPEG-Komprimierung erinnernden Artefakte mit Aperture 1.1 der Vergangenheit angehören.

Verbesserungen

Ein störender Fehler soll nun der Vergangenheit angehören: Die Exif-Infos eines als Tiff exportierten Fotos sind mit Aperture 1.0 und 1.0.1 verloren gegangen. Mit Aperture 1.1 soll dieses Problem behoben sein. Neben Bugfixes sollen mit Aperture 1.1 auch die Werkzeuge zur Bildkorrektur verbessert und erweitert sein.

Info Apple www.apple.de/aperture

0 Kommentare zu diesem Artikel
950310