1047296

Chameleon portiert iOS-Apps auf den Mac

23.03.2011 | 07:35 Uhr |

Der Softwarehersteller Iconfactory, Urheber populärer iOS-Titel wie Twitterrific, Ramp Champ oder Frenzic, legt mit Chameleon ein Framework vor, das es Entwicklern erleichtern soll, ihre iOS-Apps für den Mac umzuschreiben

Chameleon Project
Vergrößern Chameleon Project

Den Code, den Entwickler für Apples UIKit Framework geschrieben haben, lasse sich mit "minimalem Aufwand" für Mac-OS X portieren. The Iconfactory zeigt selbst mit Twitterrific für den Mac ein Beispiel, die Software ist seit kurzem im Mac App Store erhältlich - Apple hat also kein Problem mit dem Entwicklungswerkzeug, das laut Iconfactory nur offizielle Apple-APIs verwendet und so nicht gegen die Nutzungsbedingungen verstößt. Mehr als 90 Prozent des Codes von Twitterrific habe man für die Mac-Version dank Chameleon weiter verwenden können, erklärt der Softwarehersteller.

Erste Nutzer des Frameworks bestätigen dessen Nützlichkeit. So twitterte der Entwickler Steve Troughton-Smith, er habe seine iPhone-App Same Game innerhalb weniger Stunden portieren können. Apple bietet selbst kein derartiges Werkzeug an, The Iconfactory betont aber gegenüber unseren Kollegen von Macworld , dass es kein Problem sei, das Projekt Chameleon wieder einzustellen, sofern Apple eine eigene Lösung anbiete und die Entwicklungswerkzeuge Dritter vom Mac App Store ausschließe.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1047296