1378524

Apple entfernt erneut Tethering-App

01.02.2012 | 07:20 Uhr |

Apple entfernt weiterhin Tethering-Apps, die das iPhone zum Funkmodem für Laptops machen können, aus dem App Store

App-Datenbank
Vergrößern App-Datenbank

Das neueste "Opfer" von Apples Politik heißt Quasi Disk und stammt von dem Entwickler Chris Simpson, einem bekannten Entwickler für jailbroken iPhones, berichten unsere Kollegen der Computerworld. Simpson hatte seine bereits etablierte App kürzlich mit einem Update versehen, das die Tetheringfunktion heimlich hinzufügte, wie man iPhone und Laptop miteinander verbindet, um über das iPhone das Notebook in das Internet zu bringen, zeigt Simpson in einem ausführlichen Video . Ab iOS 4 sind iPhones in der Lage, sich mit einem Mac, PC oder iPad drahtlos oder per USB-Kabel zu verknüpfen und unterwegs als Funkmodem zu dienen, für die Tethering-Option verlangen aber die meisten Provider Aufpreis oder gestatten sie nur den Nutzern teurerer Tarife.

Apple hat von der versteckten Option in Quasi Disk, das der Entwickler als "einfachen Dateimanager und -viewer" anpreist, der Dokumente und Fotos von einem entfernten FTP-Server über Apples iCloud mit dem iPhone abgleicht, relativ schnell Wind bekommen. Erst am 28. Januar hatte Simpson Version 1.1 eingestellt, in der Beschreibung der Programmneuheiten fehlt jeder Hinweis auf das Tethering. Im November 2011 hatte Apple bereits der App iTether nach nur wenigen Tagen den Garaus gemacht .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1378524