1022283

Entwickler kritisiert Apple scharf nach Löschung im App Store

31.07.2009 | 10:27 Uhr |

Apple gerät ob seiner Verschwiegenheitspolitik in Sachen App Store immer mehr in die Kritik. Erste Entwickler denken über Rückzug nach.

App Store Geburtstag
Vergrößern App Store Geburtstag

Kevin Duerr, CEO des Softwareherstellers Riverturn, macht in seinem Blog seinen Unmut über Apple Luft. Der iPhone-Hersteller hatte die Software Voice Central aus dem App Store entfernt, mit Voice Central können iPhone-Anwender die Voice-Dineste von Google nutzen. Apple nannte als Grund für den Rückzug nur vage "doppelte Funktionen" und verweigerte dem Hersteller nähere Informationen. Duerr gibt ein Telefonat mit einem Apple-Mitarbeiter namens "Richard" wieder, in dem dieser sich weigert, detaillierte Informationen zu geben. Duerr habe demnach keinerlei Hinweise darauf erhalten, welche Programmfunktionen bereits vom iPhone gedeckt seien und was seine Entwickler an der Software ändern könnten, um Apples Zustimmung wieder zu erhalten. Voice Central hatte Apple im April freigegeben, die Verkäufe waren zuletzt nach der Ankündigung Googles, eine ähnliche Software für Blackberry und Android zu veröffentlichen, deutlich angestiegen.

Duerr sieht in Apples Geheimniskrämerei ein Risiko für den App Store. Jede Woche mach scheinbar eine neue Plattform für mobile Software auf, warum sollten Entwickler also weiter für den App Store programmieren, der sie allzu oft im Ungewissen lasse, fragt sich Duerr.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1022283