1028997

Manipulierte App-Bewertungen: Apple sperrt Entwickler

08.12.2009 | 10:44 Uhr |

Apple hat offenbar einen Entwickler aus dem App Store verbannt, der mutmaßlich die Nutzer-Bewertungen seiner Apps manipuliert hat. Insgesamt sind mit dem Anbieter 1.011 Programme für das iPhone aus iTunes entfernt worden.

Grund für diesen harten Schritt war eine Nachricht eines iPhone-Blogs an Phil Schiller, der bei Apple für das weltweite Marketing zuständig ist. Das Blog konnte belegen, dass viele Programme von Molinker die beste Bewertung mit fünf Sternen erhalten hatten und die meisten dieser Bewertungen von Nutzern stammen, die nur Molinker-Programme bewertet hatten. Diese Bewertungen waren zudem alle in schlechtem Englisch geschrieben und stammten daher wohl aus derselben Quelle.

Bei dem Programm "Color Magic" seien 203 falsche Fünf-Stern-Bewertungen eingegangen, aber 91 echte Bewertungen mit nur einem Stern. Vermutlich hätten die Nutzer mit den falschen Bewertungen die Programme auch nicht gekauft, sondern über einen Promo-Code des Developers kostenlos erhalten. Das Ziel sei eindeutig, die Programme und den Entwickler durch falsche Bewertungen populär zu machen und so iPhone -Nutzer zum Kauf zu verleiten, obwohl die echten Bewertungen negativ sind. Deren Anzahl würde einfach um ein Mehrfaches durch gefälschte Bewertungen aufgehoben.

Außerdem seien viele der Programme nichts anderes als Kopien von Programmen anderer Entwickler, wie das Blog durch Vergleiche belegen konnte. Nachdem Molinker auf eine E-Mail des Blogs nicht reagierte, wandte man sich an Phil Schiller. Der sorgte nun dafür, dass alle Programme und deren Bewertungen entfernt wurden. So oft Apple auch von Entwicklern für seine App-Store -Politik kritisiert wurde, dieser Schritt dürfte nur auf Zustimmung stoßen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1028997