1048616

iSuppli: App Store setzt bald drei Milliarden US-Dollar um

05.05.2011 | 07:32 Uhr |

Apple wird weiterhin den Markt für mobile Apps dominieren und im Jahr 2011 fast drei Milliarden US-Dollar im App Store umsetzen, prognostizieren die Marktforscher von iSuppli

App-Datenbank
Vergrößern App-Datenbank

Die durch den App Store generierten Umsätze werden von insgesamt 1,78 Milliarden US-Dollar im Jahr 2010 um 63,4 Prozent auf 2,91 Milliarden US-Dollar steigen. Ende 2011 wird Apple mehr als drei Viertel des Marktes beherrschen, 76 Prozent aller Umsätze mit mobilen Apps fallen im App Store an. Die Dominanz des Angebotes bleibt laut iSuppli auch weiter erhalten, nur wird der Marktanteil Apples bis Ende 2014 auf rund 60 Prozent fallen. Insgesamt wird der von Apple und den Konkurrenten Google, Nokia und RIM hauptsächlich gebildete Markt im Jahr 2011 um 77 Prozent auf ein Gesamtvolumen von 3,8 Milliarden US-Dollar wachsen.

"Da Kunden weiterhin starkes und nicht nachlassendes Interesse an Downloads von Spielen und anderen Anwendungen für Smartphones und Tablets zeigen, werden die Umsätze der großen vier Anbieter stark ansteigen," erklärt iSuppli -Analyst Jack Kent. Googles Android Market zeige dabei das stärkste Wachstum und lege um fast 300 Prozent auf ein Umsatzvolumen von 425 Millionen US-Dollar zu. Downloads werde der App Store 10,3 Milliarden zählen, der Android Market 5,8 Milliarden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1048616