2181135

App-Tipp: Geschickt stapeln in Stack

07.03.2016 | 14:35 Uhr |

Was vor über 30 Jahren Tetris war, könnte heute das Mitte Februar 2016 erschienene Spiel namens Stack werden. Obwohl das Spielprinzip sehr einfach ist, erfordert es sehr viel Geschick und Konzentration – und macht ganz schnell süchtig.

In den Rezensionen zu Stack ist sich der Großteil der Anwender einig: Obwohl das Spielprinzip sehr simpel gehalten ist, bereitet das Spiel eine Menge Spaß. Ziel des Spiels Stack ist es, einen Turm aus Platten zu bauen. Sobald eine Platte über der anderen liegt, erscheint die nächste. Durch ein einfaches Tippen auf den Bildschirm lässt sich die Platte positionieren, dabei sollte man aber den richtigen Moment abwarten: wenn die Platte nicht passgenau auf der vorherigen liegt, werden die überstehenden Kanten abgeschnitten, sodass die Platten immer kleiner werden. Sollte der Spieler es jedoch schaffen, mindestens acht Platten deckungsgleich aufeinander zu platzieren, werden diese in den nächsten Zügen wieder größer. Das Spiel endet erst dann, sobald die Blöcke so klein sind, sodass man es nicht mehr schafft, sie aufeinander zu stapeln.

Je kleiner die Blöcke sind, umso schwieriger fällt das Stapeln.
Vergrößern Je kleiner die Blöcke sind, umso schwieriger fällt das Stapeln.
© App Store/Ketchapp

 
Das Design erinnert sehr stark an das bekannte Spiel namens Monument Valley, bei dem die Entwickler sehr viel Wert auf ein minimalistisches Spiel-Design legten. Was bei den Anwendern weniger anzukommen scheint, ist die Werbung. Wer nicht 1,99 Euro für ein werbefreies Spiel zahlen möchte, kann beim Spielen aber auch den Flugmodus anschalten. Mit diesem Trick kann wird die Werbung ebenfalls ausgeblendet. Das Spiel kann kostenfrei aus dem App Store geladen werden und ist rund 50 MB groß.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2181135