1034857

iRig: Rocken mit dem iPhone

07.05.2010 | 07:51 Uhr |

Das iPhone kann wirklich bald alles, außer vielleicht Kaffee kochen. IK Multimedia hat mit Amplitube iRig eine Software- und Hardware-Lösung vorgestellt, die iPhone, iPod Touch und auch iPad zum virtuellen Gitarren- und Bassverstärker machen.

Die Hardware besteht aus einem Adapter, den man an die Kopfhörerbuchse des iPhones anschließt und der einerseits über eine 6,3-Millimeter-Klinkenbuchse den Anschluss von Gitarre oder Bass herstellt und andererseits das auf dem iPhone produzierte Tonsignal auf einer Kopfhörerbuchse ausgibt. Für den Sound auf dem iPhone sorgt die passende App, die Verstärker und Effekte simuliert. Dabei stehen drei unterschiedliche Versionen bereit: Free, LE und Full. Die Free- und LE-Version kommen mit einigen Verstärkern und Effekten, über In-App-Purchase lassen sich zusätzliche Module erwerben, die in der Full-Version alle enthalten sind. Der iRig-Adpater kostet 30 Euro und lässt sich derzeit nur vorbestellen, die App Amplitube LE soll 2,39 Euro kosten und Amplitube Full 16 Euro.

Info: Amplitube iRig

0 Kommentare zu diesem Artikel
1034857