1636707

iOS Apps entwickeln mit Real Studio

22.11.2012 | 11:38 Uhr |

Vom 19. bis 21. November fand die Real Studio Conference 2012 im Mercure Hotel in Koblenz statt. Macwelt war vor Ort und berichtet über den aktuellen Stand beim Real Studio Entwicklungssystem

Real Studio von der Firma Real Software ist eine Entwicklungsumgebung für Mac, Windows und Linux. Das System wird seit Ende der 90er Jahre von Geoff Perlman aus Texas entwickelt und hat sich seitdem als leicht zu erlernende Programmierumgebung besonders für Tools oder Datenbank-Anwendungen etabliert.

In Koblenz trafen sich etwa 20 Entwickler aus ganz Europa, um sich über Neuigkeiten rund um das Entwicklungssystem zu informieren, Tipps auszutauschen und in Workshops Neues über die Programmiersprache zu lernen.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde Geoff Perlman live aus Austin/Texas via Skype-Videokonferenz zugeschaltet. In einem Ausblick auf 2013 zeigte er eine Vorversion der neuen Real-Studio-Oberfläche, die mit der Version 2013r1 im ersten Quartal 2013 erscheinen soll. Sie ist nun komplett in Apples-Cocoa-API erstellt und nutzt daher Apple-spezifische Möglichkeiten, wie zum Beispiel die hochauflösenden Retina-Displays voll aus.

Der LLVM-Compiler, den Apple für Xcode benutzt, wird in eine spätere Version von Realstudio integriert. Damit werden 64-Bit- und Cocoa-Programme möglich sein. Außerdem zeigte Perlman eine frühe Version der Entwicklungsumgebung, mit der man iOS-Apps erzeugen kann. Diese Funktionalität wird vermutlich gegen Ende 2013 in Real Studio integriert.

Real Software

0 Kommentare zu diesem Artikel
1636707