1588376

iFixit und Chipworks zerlegen iPhone-5-Prozessor

26.09.2012 | 06:39 Uhr |

Ob der A6-Prozessor des iPhone 5 zwei oder vier CPU-Kerne bietet, konnte iFixit mit seinem Teardown noch nicht klären. Klarheit verschafft eine tiefergehende Prozedur von Chipworks.

Mit Hilfe der Spezialisten von Chipworks haben die Teardown-Experten von iFixit den im iPhone 5 arbeitenden Prozessor A6 weiter zerlegt , um Informationen über seinen Aufbau zu gewinnen. Wie erwartet arbeitet der Chip mit zwei Prozessorkernen des ARMv7-Designs, begleitet von drei Grafik-Kernen. Das Überraschende daran: Während das effiziente Layout der GPU-Kerne anscheinend von Software erstellt wurde, sieht die Anordnung der Logik-Blöcke der CPU wie von Hand gestaltetet aus. Dies wäre ein starker Hinweis darauf, dass Apple den Prozessor nach seinen eigenen Wünschen und Bedürfnissen gestaltet hat. Ein derartiges Layout garantiere laut iFixit zwar eine höhere Leistung, sei aber in der Gestaltung und Herstellung komplizierter. Der A6 werde daher "über Jahre hinweg" der einzige Chip seiner Art sein, der teilweise von Hand gestaltet sei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1588376