947748

Apple-Aktie fällt auf Zweimonatstief

07.02.2006 | 12:49 Uhr |

Die Apple-Aktie ist an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq derzeit so niedrig notiert wie seit zwei Monaten nicht mehr.

apple logo
Vergrößern apple logo

Nach einem Minus von 4,15 US-Dollar oder fast sechs Prozent ging das Papier am Montag mit 67,80 US-Dollar aus dem Handel. Gegenüber dem Höchsttand von Mitte Januar haben Anteilsscheine des Mac-Herstellers 22 Prozent an Wert verloren, zuletzt lag der Kurs am 1. Dezember unter 70 US-Dollar.

Der Analyst Shawn Wu von American Technology Research sieht den Kurs vor allem durch den hohen Verkaufsdruck von Anlegern gesenkt, viele Aktionäre seien besorgt über den Umstieg auf Intel-Prozessoren. Robert Barcarella vom Monetta Select Technology Fund sieht hingegen in Apples Rekordzahlen für das erste Quartal den Grund für die Flucht der Anleger. 14 Millionen verkaufte iPods, 565 Millionen US-Dollar Gewinn bei einem Umsatz von 5,75 Milliarden US-Dollar erweckten Zweifel, ob Apple weiterhin ein derart starkes Wachstum im Jahresvergleich hinlegen könne. Barcarella meint "die guten Nachrichten sind aus, das leichte Geld ist gemacht" und diese Stimmung sich negativ auf den Kurs auswirke. So sähen Anleger keine weiteren großen Chancen für Kursgewinne und nähmen daher ihre Gewinne mit. An der Deutschen Börse in Frankfurt war gestern die Apple-Aktie ebenfalls um annähernd sechs Prozent gefallen, um 3,59 Euro auf 56,41 Euro zu Handelsschluss. Bis 14 Uhr am Dienstag ist an der Deutschen Börse der Kurs um weitere 41 Cent auf 56 Euro gefallen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
947748