1011677

Steve Jobs tritt wieder für Disney-Aufsichtsrat an

20.01.2009 | 09:51 Uhr |

Von Apple zieht sich der Gründer für ein halbes Jahr zur Genesung zurück, für den Disney-Aufsichtsrat will Steve Jobs jedoch im März wieder kandidieren.

Jobs, seit Pixars Übernahme durch Disney der größte Einzelaktionär des Unterhaltungskonzerns, steht auf der Kandidatenliste für die Wahl im März, berichtet die Financial Times. Experten kritisieren Jobs’ Kandidatur. Charles Elson, Professor für Unternehmensführung an der Universität von Delaware, meint gegenüber der Zeitung: "Wenn der sagt, er kann Apple nicht leiten, wie kann er dann nur nochmals für den Disney-Aufsichtsrat antreten?" Das Mandat sei kein Ehrenamt, Direktoriumsmitglieder einer Firma wie Disney müssten jährlich etwa 250 Stunden für ihren Posten aufwenden. Disney verweigerte jedweden Kommentar zu Jobs’ erneuter Kandidatur.

Unterdessen reißen die Spekulationen um den Gesundheitszustand des Apple-CEO nicht ab. Der Onkologe Dr. Roderich Schwarz von der Universitätsklinik Texas erklärte der Nachrichtenagentur Reuters, dass einiges auf die Rückkehr des Krebs bei Jobs hindeute. 2004 sei ihm ein seltener Tumor aus der Bauchspeicheldrüse entfernt worden, in fünfzig Prozent der Fälle bilde sich dieser Inselzellentumor jedoch neu. Dr. Clay Semenkovich, Endokrinologe aus St. Louis, erklärt, dass Tumore dieser Art zu enormen Hormonausschüttungen führen könnten. Insulin könnte etwa zu der beobachteten Gewichtsabnahme geführt haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1011677