Gespräche mit Minister

Apple-CEO Tim Cook besucht China

09.01.2013 | 06:43 Uhr | Peter Müller

Zehn Monate nach seinem letzten Besuch bereist Apple-CEO Tim Cook erneut China.

Wie die Website des Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie verrät, sprachl Cook mit dem Minister Miao Wei über globale Trends der Smartphone-Industrie, neue Innovationen und Apples China-Geschäft. Apple verrät keine weitere Details zu Cooks Reise.

Cook hat sich am Dienstag zudem mit dem US-Botschafter in China, Gary Locke getroffen, wie aus einer Twitter-Nachricht des Botschaftssekretärs Jim Sciutto hervorgeht. Demnach habe Cook davon gesprochen, doe Apple Stores im Land seien die "geschäftigsten". Seit Cooks letztem Besuch konnte Apple die Anzahl der Apples Stores in China verdoppeln.

Cook hatte im vergangenen Frühjahr die Fabriken des Zulieferers Foxconn inspiziert, schon 2010 war er als COO vor Ort, um sich über die Selbstmordserie bei Foxconn aus erster Hand zu informieren. China hat zuletzt für Apple nicht nur als Standort der Zulieferer an Bedeutung gewonnen, mittlerweile ist China nach den USA der wichtigste Markt für Apple.

1663952