1940281

Apple: Chef von Wifarer für Innenraum-Navigation angeheuert

06.05.2014 | 08:40 Uhr |

Möglicherweise plant Apple jetzt mit noch mehr Nachdruck, in ihrer Map-App auch Navigation innerhalb von Gebäuden anzubieten. Die Anstellung von Philip Stanger scheint ein starker Hinweis darauf zu sein.

Sofern die Apple iOS-App keinen ihrer schon legendären Aussetzer hat, an deren Ausmerzung die Entwickler immer noch arbeiten, führt sie ihre Nutzer ähnlich zuverlässig wie Google Maps ans Ziel. Aber nur bis vor die Haustür gewissermaßen. Innerhalb von Gebäuden ist mit Navigation und passenden Informationen mit der Apple-Map Schluss. Hier kommen dann Apps wie Wifarer   ins Spiel, die bereits für zahlreiche Orte und Gebäude wie Museen oder Krankenhäuser die so genannte Indoor-Navigation nutzen. Zur Technologie, die auf einer Kombination von WLAN, Bluetooth LE und GPS basiert, erfährt man auf dieser Seite mehr.
Nun wurde bekannt, dass Apple den CEO und Gründer  des Indoor-Navigationssystems zum Wechsel von Kanada nach Cupertino motivieren konnte. Möglicherweise wird Philip Stanger mit daran arbeiten, der iOS-Maps eine Orientierung auch innerhalb von Häusern und Gebäuden zu verpassen. Ob diese dann voraussichtlich ab Herbst dieses Jahres in iOS 8 integriert ist, bleibt vorerst allerdings ein wenn auch nicht ganz unwahrscheinliches Gerücht.
 
Info: Cheat Sheet

0 Kommentare zu diesem Artikel
1940281