978110

Apple-Chefjurist wechselt zu streitfreudigem Chiphersteller

02.10.2007 | 07:56 Uhr |

Apples bisheriger Chefjurist Donald Rosenberg, der das Unternehmen nach nur zehn Monaten wieder verlassen hat, dürfte sich in Zukunft nicht über mangelnde Arbeit beklagen.

Der Chiphersteller Qualcomm, sein neuer Arbeitgeber, ist in diesen Tagen in eine ganze Reihe von Gerichtsprozessen verwickelt: Aktuell führt Qualcomm Prozesse gegen Unternehmen wie Broadcom und Nokia aufgrund von Patentstreitigkeiten, die EU-Kommission hat ein Verfahren wegen Missbrauchs gegen das Unternehmen eingeleitet. Dementsprechend verwundert es nicht, dass sich Rosenberg auf eine "große Herausforderung" bei Qualcomm freut. Das Wall Street Journal hatte derweil berichtet, dass Rosenberg sich um Apples Unternehmensvorschriften und die Unabhängigkeit des Aufsichtsrates gesorgt hatte und das Unternehmen deswegen verließ. Dies hat Rosenberg aber prompt dementiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
978110