1020149

Apple verleiht Design-Award an Entwickler

10.06.2009 | 11:15 Uhr |

Die WWDC ist traditionell der Ort, wo Apple Entwickler für besonders gute Software ehrt. Dieses Jahr bekamen unter anderem Boinx TV und Things einen Preis von Apple. Macwelt war dabei.

Mit den Apple Design Awards belohnt Apple die Entwickler, die mit Hilfe von Apples Schnittstellen einfache und praktische Software entwickeln. Die ADA dienen als Motivation. Von der Jury werden meist die Programme gewählt, die Apples Philosophie der einfachen Bedienung am besten verdeutlichen. Zusätzlich soll die Auswahl der Gewinner offenbar für die Zukunft motivieren. So gibt es bereits einen Preis für die iPhone-App, die die Firmware 3.0 am bereits am besten nutzt - bevor diese überhaupt erschienen ist.

Apples Design Awards sind ein fester Programmpunkt der WWDC hier kann sich Apple bei der Entwicklergemeinde bedanken und Drittentwickler weiter motivieren. Anders als im Vorjahr gibt es jetzt nur noch die Kategorien Mac und iPhone , bei denen es jeweils mehrere gleichberechtigte Gewinner gibt. Macwelt-Redakteur Chris Möller war bei der Verleihung vor Ort und hat die Gewinner in Bildern festgehalten:

Apple hat für die Gewinner eine eigene Seite eingerichtet und die Entscheidung der Jury begründet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1020149