1034491

Apple Design-Award nur noch für iPhone- und iPad-Apps

29.04.2010 | 11:45 Uhr |

Apple Preisverleihung für Anwendungen beschränkt sich dieses Jahr nur noch auf Apps für das iPhone und iPad. Mac-Entwickler gehen leer aus. Dies zeigt, wie sehr sich Apples Fokus verschoben hat.

WWDC 2010
Vergrößern WWDC 2010
© Apple

Apple wird heuer den alljährlich auf der Entwicklerkonferenz WWDC vergebenen Apple Design Award nur für iPhone- und iPad-Apps vergeben, eine Mac-Kategorie fehlt in diesem Jahr. Die Verleihung des Apple Design Awards an Entwickler von Drittherstellersoftware ist auf jeder WWDC eine der meist besuchten Veranstaltungen. Mac-Entwickler zeigen sich von Apples Plänen für die WWDC enttäuscht. Unseren Kollegen von Macworld sagte etwa Daniel Jalkut von Red Sweater Software: "Ich denke, es ein Fehler von Apple, die Gelegenheit für Anerkennung von Mac-Entwicklern zu verpassen." iPhone und iPad seien zwar derzeit ein heißes Thema, der Mac bleibe aber ein wichtiger Teil von Apples Business.

Auch dem Chef von Rogue Amoeba Paul Kafasis gefällt die Entscheidung nicht. Den Mac komplett aus den Awards herauszunehmen, fühle sich wie eine Brüskierung der Entwicklergemeinde an. Die gesamte WWDC 2010 steht unter dem Motto "Zentrum des App-Universums" und will Entwicklern zeigen, wie man sich die "revolutionären Techniken in iPhone-OS" zunutze macht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1034491