873742

Apple Expo: Die Keynote von Steve Jobs

13.09.2000 | 00:00 Uhr |

Das Macwelt-Live-Protokoll der Eröffnungsansprache von Apple-Chef Steve Jobs zur Apple Expo in Paris am 13. September 2000

Auf dieser Webseite informieren wir Sie live über die Eröffnungsrede, die Apple-Chef Steve Jobs heute zur Eröffnung der Apple Expo in Paris präsentieren wird.

Die Ansprache startet um 10 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit. Da sie aller Erfahrung nach mehr als eine Stunde dauern wird und auch nicht jedes Detail wichtig ist, beschränken wir uns auf dieser Seite auf die Aufzählung der wichtigsten Fakten. Sobald Steve Jobs im Verlauf der Keynote neue Fakten ausgeplaudert hat, veröffentlichen wir sie umgehend an dieser Stelle.

Bitte aktualisieren Sie über den "Aktualisieren"-Button Ihres Browsers diese Seite alle paar Minuten, damit Sie nichts verpassen. Und sehen Sie uns eventuelle Schreibfehler, die in der Eile passieren können, bitte nach :)

Viel Spaß,

Ihre Online-Redaktion der Macwelt

9.50 Uhr: Unsere Reporter haben es geschafft: Nach heftigem gedränge sind sie jetzt im großen Kongresssaal…

9.51 Uhr: …wo sind denn unsere Stühle? Erst mal ein gutes Plätzchen suchen…

9.52 Uhr: …wichtig: ganz nah beim Großen Meister sitzen!

9.55 Uhr: Die Nachbarn sind schon ganz aufgeregt. Aber wir als alte Keynote-hasen doch nicht. Nein, ganz und gar nicht…

10.oo Uhr: Es geht los, diesmal pünktlich

10.01 Uhr: Das übliche Think different-Video. Steve: Erkommt!

10.02 Uhr: Tosender Applaus von 5000 Leuten

10.03: Mist, ein Waserschaden in derAusstellungshalle - aber passt ja zur Vorstelung von Aqua

10.03 Uhr: Steve redet noch mal über die neuen Produkte aus NY

10.04 Uhr: Steve ganz stolz salbungsvolle Worte übersein jüngstes Baby: der Cube

10.05 Uhr: Jetzt sind, man ahnt es, die iMacs dran…
11.06 Uhr: Man kennt die Worte fast schon auswendig…

10.07 Uhr: Nun laufen die bekannten TV-Spots…

10.08 Uhr: Natürlich in französicher Vrsion, schließlich sind wir in Paris…

10.09 Uhr: …dafür wieder Aaaaaplaus…

10.10 Uhr: Born to be wild…

10.11 Uhr: Steve spricht wieder: iMovie 2 ist das erste Thema…

10.11 Uhr: Stevebehauptet: Ein Drittel der Anwensenden habe schon selber ein Movie mit iMovie gefertigt. Dass er es selber kann, demonstriert der meister jetzt an einem Cube…

10.12 Uhr: Das Videometrial kommt uns bekannt vor: Ja, Steve mit seinen Kindern am Strand - wie auf derKeynote in New York im Juli…

10.14 Uhr: …trotzdem immer noch anrührend: Der eiskalte Machtmensch, als den ihn Geschäftspartner und Kollegen kennen, bekommt ein menschliches Antlitz…

10.16 Uhr: …diverse Effekte, Clip beschleunigen und verlangsamen, rückwärts laufen lassen…

10.17 Uhr: …zwischendurch immer weiderApplaus - wann kann man schon mal einer Demo von Steve beiwohnen: Nun das Kunstwerk in voller Länge…
10.18 Uhr: Ob ihn das Publikum wohl wg. seines Musikgeschmacks liebt? U2 als Untermalung…

10.18 Uhr: Die Keynote wird übrigens simultan ins Französische überstezt…

10.20 Uhr: Steve preist nun die Vorzpüge des G4Prozessors…

10.21. Uhr: …natürlich mit Hilfe seines Adlatus Phil Schiller…

10.22 Uhr: …kommt einem irgendwie auch bekannt vor…

10.23 Uhr: …wie immer Demo G4 Mac gegen Pentium: Man ahnt es, Erstererliegtmit großem Vorsprung vorne…

10.24 Uhr: …selten wurde eine Sanduhr so bejubelt… :) Der Mac ist fertig…

10.25 Uhr: …nun hats aucvh der Pentium geschafft…

10.25 Uhr:…two brains is more than one: zwei G4 gegen einen Pentium…

1026 Uhr: Phil Schiller ist begeistert…

10.27 Uhr: …wir natürlich auch. Gespannte Stille: Jau, die Kraft der zwei Herzen hat schon wieder gewonnen…

10.29 Uhr: Steve wieder: Kein Speed Bump, es bleibt also bei 400, 450 und 500 Megahertz…

10.30Uhr: ATI Rage 128 Pro wird vorgestellt -nein: ab sofort die Radeon von ATI stattdessen ein, leidernur optional, 100 Dollar extra. Jetzt eien Demo von der Radeon mit Hilfe von Quake 3…

10.32 Uhr: …dürfen wir Ihnen leider nicht zeigen, weil es hierzulande auf dem Index steht. Demo Radeon gegen Rage… die Radeon ist, man ahnt es, deutlich schneller…

10.33 Uhr: …mit der Rage fließt immer noch Blut…

10.33 Uhr: Die Radeon ist doppelt so schnell…

10.34:Uhr:Steve spricht wieder -überseinen Lieblingscomputer: den Cube. Wir haben den Supercomputer geschrumpft…

10.36Uhr: Auch der Cube kann optional mit der Radeon-Karte bestellt werden…

10.37 Uhr: Die "neuen" Monitore sind dran. Steve empfiehlt den Kauf des 15-Zöllers mit dem Cube…

10.41 Uhr: Wichtige Leute dürfen in einem Video salbungsvolle Worte über den Cube hören…

10.43 Uhr: Meldung aus München: Wir schalten jetzt alle Datenbanken ab, damit noch mehr Leute die Keynote verfolgen können. Sie verpassen momentan nihcts…

10.45 Uhr: Zwei neue TV-Spots, diesmal zum Cube. Das Publikum soll wählen…

10.46 Uhr: nicht übel…der zweite Spot kommt besser an: der Cube von allen Seiten zu sehen…

10.47 Uhr: Ja! Steve kündigt neue iBooks an: Wichtigstes Feature: Firewire. Mit iMovie 2, alle neuen iBooks mit dieser Ausstattung. Neue Farben: Indigo. iBook kommt aus dem Podiumboden heraus. Das Indigo-iBook sieht echt coooool aus!

10.49 Uhr: Keylime: das zweite Modell,sieht zeimlich hässlich aus -gibts dafür auch nur im Applestore…
366 MHZ Tktrate, 64 MB RAM, 10 GB Festplatte, ATI Rage 128 . 3999 Mark!
…iBBook SE mit DVD-Drive - aber nur in Graphite…
…nein, auch in Keylime.
10.53 Uhr: Jetzt ist Microsoft dran: Office 2001 für den Mac. testbericht finden Sie heir aufMacwelt Online…

10.57 Uhr: Immer noch Office. Kurze Pause für unsere Reporter…

10.59 Uhr: …MS-Leute haben immer viel zu erzählen…

11.00 Uhr: Office 2001 Mac kommt imNovember…

11.01 Uhr: …endlich zu Ende. Dank von Steve:You did a great job…

11.02Uhr: Lets talk Mac-OS X Beta

11.02 Uhr: ab heute erhältlich: Alle drei Sprachen auf eienr CD

11.03 Uhr: CD gibts mit Booklet. 79 Mark…Heute schon zu kaufen auf der Apple Expo…

11.04 Uhr: Steve erklärt die Struktur von Apples neuem Betriebssystem - alles anchzulesen in deraktuellen Ausgabe der Macwelt und den beiden davor…

11.06 Uhr: Neu in der Public Beta: Open GL, Java 2, symestrischesMultiprosessing…

11.08 Uhr: Steves Behauptung: Powerbook soll mit Mac-OS X innerhalb eienr Sekunde aus dem Ruhezustand erwachen…egal ob im Netz oder nicht… Im Dock sind Programme von Dokumenten getrennt, links die Programme, rechts die Dokumente…

11.09 Uhr: Neu ist auch der Graphite-Modus, mit dem man die bunte Oberfläche von Mac-OS X etwas grauer darstellen kann…MP3-Player ist auch dabei…

11.10Uhr: Jetzt eine Demo: WitzigerBildschirmschoner, wo die iBooks durch die Gegend fliegen hat Steve…

11.11 Uhr: Die Demo gabs auch schon auf der Seybold-Keynote in San Francisco am 29.August…

11.12 Uhr: Die Shareware Deafult Folder wirds nicht merh geben,weil alle ihre Funktionen jetzt in Mac-OS X eingebaut sind…

11.14 Uhr: Jetzt gehts um den Finder in Mac-OSX…

11.14 Uhr: …das Netzwerk ist, salopp gesagt, im Finder quais integriert…
…es gibt einen Back-Button, mit dem man zum vorherigen Ausgangspunkt zurücknavigeiern kann, ähnlich wie bei einem Browser… damit hat der Finder jetzt drei ANsichten…
Es gibt Prewviews von Quicktime-und MP3-Files…

11.16 Uhr: Steve spricht über das Dock…aber bisher nichts Neues…

…es verkleinert und vergrößert, je nachdem wie die Applikationen drin sind…

11.19 Uhr: Steve mag das Dock offenbar sehr gerne…

11.20 Uhr: Steve zeigt gerade ein Quciktime Movie von A vertical Limit…

11.21 Uhr: …Begeisterung, weil der Quicktime-Film weiterlief, obwohl der Mac die Bombe zeigte …)

11.23 Uhr: Steve zeigtjetzt den MP3-Player anhand einiger Songs und was man machen kann…

11.24 Uhr: Wenn man ein Programm startet, hüpft dessen Symbol im Doch auf und ab. Ist drStart abgeschlossen, berihigt es sich.
… Steve zeigt den Internet Explorer, der "carbonized" ist…
…nun demonstriert derGroßeMister jetzt den PDF-Compositor…
11.26 Uhr: Die Transparend von PDFs im Compositor wird mit stürmsichem Beifall gewürdigt…

…nun ist Open GL dran:Man kann auch seine eigenen 3D-Bilder animieren…

…jetzt wird das Zusammenspiel von Compositor und Open GL gezeigt: Ein Bild auf eine Flasche projiziert, der ganze Raum in dem die Flasche war, hat sich dann gedreht.

…um das Systmen in anderer Sprache zu fahren, muss man sich nur neu einloggen und dann die Sprache wählen…

11.28 Uhr: Steve wartet eigenem Bekunden zu Folge "ängstlich" auf das Feedback zu Mac-OS X…

11.29 Uhr: Thank you very much!" - Das wars. die Keynote ist vorbeiiiiii…

11.30 Uhr: Nochmals die Musi: "Born to be wild!" Tschüss, Steve

11.33 Uhr: Unsere Reporter eilen - iBook und Handy unterm Arm - dem Ausgang zu und in die mit bunten iMacs verzierten Shuttle-Busse, die sie und all die anderen Besucher zum Messegelände am Porte des Versailles bringen. Von dort melden sie sich hier an dieser Stelle in Kürze wieder. Vielen Dank allen Besuchern dieser Seite für Ihre Geduld - und bleiben Sie dran.

Peter Müller, Paris

Andreas Borchert, München

0 Kommentare zu diesem Artikel
873742