884856

Apple Expo eröffnet

15.09.1999 | 00:00 Uhr |

Paris, 15.09.1999 - Fast nichts Neues in Paris - die Keynoteansprache von Apple-Chef Steve Jobs zur Eröffnung der Apple Expo in Paris am heutigen Tag war nahezu eine Eins-zu-eins-Kopie seiner Rede auf der Seybold-Konferenz in San Francisco am 30. August. Wie die Macwelt-Redakteure Sebastian Hirsch und Walter Mehl, die vor Ort sind, berichten, beschränkte sich ein sichtlich schlecht aufgelegter Jobs, der sich öfter versprach und verklickte, auf die Wiederholung dessen, was er vor zwei Wochen bereits gesagt und vorgestellt hatte: Zusammen mit seinem Adlatus Phil Schiller stellte der Apple-Guru die neuen Power Macintosh G4 vor, demonstrierte die neuen Funktionen von Mac-OS 9, das im Oktober zur Auslieferung ansteht, und nutzte die Gelegenheit, wie schon in San Francisco und anderthalb Monate zuvor auf der Macworld Expo in New York das neue Consumer-Laptop iBook sowie Quicktime TV vorzustellen.

iBook wird ausgeliefert

Nach Angaben von Jobs beginnt Apple heute damit, die ersten iBook-Exemplare auszuliefern. Ab nächster Woche sei es in größeren Stückzahlen in den USA beim Endkunden, in Europa beginne die Auslieferung Ende nächster, spätestens Anfang übernächster Woche.

Der Keynote, die um 10.30 Uhr begann, wohnten rund 5000 Besucher im Palais des Sport bei, sie hatten zuvor zum Teil mehrere Stunden in strömendem Regen vor dem Veranstaltungsort in langen Schlangen angestanden. Dauernder Applaus erklang, als die Spracherkennung Via Voice von IBM, die ein IBM-Vertreter bereits in New York und San Francisco vorgestellt hatte, nun auch in französischer Sprache gezeigt wurde.

Gelächter und Schweigen

Schallendes Gelächter und anhaltendes Klatschen ernteten zudem die Fernsehspots für die G4-Rechner und das iBook, die man ebenfalls bereits von San Francisco und New York kannte, die hier aber in einer französisch-synchronisierten Fassung gezeigt wurden. Betroffenes Schweigen hingegen, als Steve Jobs nach Vorstellung des Apple Cinema Display den Preis für dieses Breitwand-LCD-Display nannte. Jene Besucher, die keinen Platz im Palais des Sports gefunden hatten, konnten die Rede des großen Meisters am Apple-Stand mitverfolgen, wohin sie übertragen wurde.

Der Besucherandrang auf dem Messegelände Porte de Versailles in Paris, wo die Apple Expo stattfindet, ist nach Angaben unserer Korrespondenten gigantisch. Allerdings findet dort gleichzeitig die Networld Interop statt, so dass nicht ganz klar ist, wer welche Messe besucht.

ab

0 Kommentare zu diesem Artikel
884856