873019

Apple Expo soll gesamteuropäisch werden

01.08.2000 | 00:00 Uhr |

Die größte Mac-dedizierte Messe in Europa ist die Apple Expo in Paris schon seit Jahren. Nach dem Willen von Apple Europa soll das Event in diesem Jahr Weltniveau erreichen. Steve Jobs hat sich angekündigt und wird wohl neue Produkte mitbringen.

Apple Europa möchte die Apple Expo in den Rang einer Macworld Expo erheben und als gesamteuropäische Messe etablieren. Das erklärte Apple Europas Marketing-Vizepräsident Bruno Didier am Dienstag in einer Telefonkonferenz mit Journalisten aus mehreren europäischen Ländern. Es sei oberste Priorität, den Ruf eines exklusiv den Parisern oder Franzosen vorbehaltenen Events abzuschütteln.

Dazu soll auf der Messe, die in diesem Jahr vom 13. bis 17. September läuft, anders als im Vorjahr mehrsprachiges Personal eingesetzt werden. Auch die großen Hersteller inklusive Apple planen nach Aussage Didiers, ihre Werbe- und Marketingaktionen wenn nicht in allen europäischen Sprachen, dann aber zumindest doch in Englisch durchzuführen.

Die 26 000 Quadratmeter des Ausstellungsgeländes in Porte de Versailles seien ausgebucht. Man rechne mit 240 Ausstellern und, gemessen an der Zahl der Kartenvorbestellungen, über 60 000 Besuchern. Während Didier nichts über den Anteil ausländischer Besucher bei der letzten Messe sagte, gab er für 2000 ein Ziel von 20 Prozent internationaler Gäste vor.

Die Neuausrichtung der Apple Expo hin zu einer Messe von Weltrang soll durch spektakuläre Produktneuvorstellungen getragen werden. Didier hofft, neben Office 2001 auch Updates von Adobe- und Macromedia-Programmen zu sehen.

Wie bei Apple üblich, gab es in der Telefonkonferenz keine Aussagen zu Inhalten der Keynote von Steve Jobs, die erstmals im Palais de Congrès in Porte stattfinden soll. Während die Eröffnungsrede sich im vergangenen Jahr weit gehend mit der wenige Wochen zuvor auf der Seybold Conference & Expo gehaltenen deckte, könnte es heuer durchaus ein Schmankerl geben: Während eines Gesprächs auf der Macworld Expo New York hatte ein Vertreter von Apple Europa gegenüber Macwelt eine exklusive Neuvorstellung als wahrscheinlich bezeichnet. Voraussichtlich dürfte es sich um neue iBook-Modelle handeln.

Den Videobereich will Apple während der Apple Expo mit dem Creative Jam und dem Creative Forum promoten. Der Creative Jam ist ein dreitägiger Wettbewerb unter Studenten aus mehreren Ländern, die mithilfe von iMovie, Quicktime und iTools eigene Filme produzieren und im Internet veröffentlichen werden. Die Teilnehmer des Creative Forum, eines Profi-Workshops, werden die Arbeiten bewerten und Preise verleihen.

Macwelt wird mit nahezu der kompletten Redaktion vor Ort in Paris sein und hier auf Macwelt Online live von dem Event berichten. lf

Informationen zur Apple Expo 2000

Anmeldung zur Apple Expo 2000

0 Kommentare zu diesem Artikel
873019