1462506

Microsoft will Apple mit eigenen Stores angreifen

16.07.2009 | 10:25 Uhr |

Microsoft plant eine eigene Reihe von Geschäften. Wie jetzt bekannt wurde, will der Softwarekonzern diese Läden in unmittelbarer Nähe zu den Apple Stores eröffnen.

Microsoft Retail Experience Center
Vergrößern Microsoft Retail Experience Center
© Microsoft

Bereits im Februar hatte Microsoft bekannt gegeben, dass man eine eigene Kette von Microsoft-Geschäften eröffnen will. Jetzt wird bekannt, dass Microsoft sich dabei Apple nicht nur zum Vorbild nimmt, sondern Apples Ratail Stores mit den eigenen Läden direkt angreifen möchte. Microsofts COO Kevin Turner sagte laut Medienberichten, dass Apple wichtig für Microsofts Strategie sei. Man möchte die Ladengeschäfte deshalb explizit in der Nähe von Apple Stores eröffnen.

Dies soll Turner auf der aktuellen "Worldwide Partner Conference" gesagt haben. Laut dem IT-Dienst ZDNet sollen die Microsoft-Stores weniger Verkaufs- als Ausstellungsräume sein. Microsoft will hier offenbar seine Produkte und verschiedene Lösungen präsentieren. Es solle mehr darum gehen, die Marke zu sträken, als direkt vor Ort Produkte zu verkaufen. Dennoch wolle man Apple nicht imitieren, so Turner.

Apple betreibt inszwischen über 200 Apple Stores weltweit. Im letzten Geschäftsquartal spülten die Stores knapp 1,5 Milliarden US-Dollar in Apples Kassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1462506