1460473

Apple Mail 3: Schickes Briefpapier ist nicht mit Office 2007 kompatibel

24.04.2007 | 11:26 Uhr |

Apple hat die Rechnung ohne Microsoft gemacht.

Mit Leopard will der Mac-Hersteller eine neue Briefpapier-Galerie in Mail einführen, aus der Anwender über 30 Vorlagen für ihre E-Mails auswählen können. Auf der englischsprachigen Vorschauseite zu Mac-OS X 10.5 verspricht Apple: "Klicken Sie auf 'Senden' und warten Sie auf begeisterte Antworten - selbst von Leuten mit PCs." So begeistert, wie Apple sich das während der WWDC 2006 noch vorgestellt hat, dürften nun doch nicht alle Antworten von Windows-Anwendern ausfallen. Denn die aktuelle Version der Mail-, Adressen- und Terminverwaltung Outlook , die Microsoft Office 2007 für Windows beiliegt, wird die elektronischen Grüße nicht vollständig darstellen können. Darauf macht das Blog Warpspire aufmerksam: Apples Vorlagen setzten auf CSS-Stylesheets, von denen Outlook 2007 nur einen Teil darstelle - im Gegensatz zur Vorversion 2003, zum AOL-Browser und zu Mozillas Thunderbird beispielsweise. Der Grund: Der Windows-Hersteller benutze in der neuen Outlook-Version anstatt des Internet Explorers die Textverarbeitung Word zum Darstellen von E-Mails und zeige damit CSS-Hintergründe nicht mehr an. Einmal mehr scheint Microsoft einen eigenen Weg zu gehen - und Mail-Anwender werden in Zukunft darauf achten müssen, dass ihre bunten und um iPhoto-Bilder erweiterten E-Mails bei manchem Empfänger nicht den Eindruck hinterlassen könnten, den sie eigentlich machen sollten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1460473