2212072

Apple Maps liefert bald bessere Parkplatzdaten per Parkopedia

28.07.2016 | 11:54 Uhr |

Wer sich bei der Parkplatzsuche nicht nur auf Leitsysteme der Städte verlassen will, findet in Parkopedia eine willkommene Hilfe.

Speziell für Nutzer von Apple Maps hat der Entwickler der Online-Hilfe bei der Parksuche etwas Besonderes anzubieten: diese können demnach in Kürze wichtige Informationen über Parkhäuser und Parkplätze in aller Welt direkt in der Standard-App abrufen. Weitere Infos wie Preise, Rezensionen oder Verfügbarkeit der Parkplätze muss der Nutzer auf der Webseite oder in der App abrufen. Vermutlich zu dem Start von iOS 10 kommen die erweiterten Parkplatz-Infos in die Karten-App, die Zusammenarbeit mit Apple hat das Unternehmen heute bekannt gegeben.

Ganz problemlos ausprobieren lässt sich der Dienst bereits jetzt auf der Website Parkopedia.de . Hier erhält man nach Eingabe der Postleitzahl oder des Standortes rasch Vorschläge für Parkplätze und Parkhäuser in der Nähe, inklusive Parkgebühren nach eingestellter Zeit und Dauer sowie Wegbeschreibungen, Anzahl von Behinderten- oder Frauenparkplätzen, Höhenbegrenzungen für das Auto und anderes mehr. Auch Nutzer haben die Möglichkeit, nach typischer *-pedia-Manier, Informationen zu ergänzen und zu bearbeiten, etwa einen noch unbekannten Parkplatz hinzuzufügen. Die Parkmöglichkeiten lassen sich zudem bewerten. An ausgewählten Standorten ist sogar eine Buchung  möglich, und auch freie Parkplätze werden angezeigt, sofern der Anbieter dies unterstützt. Für die Kartenanzeige wird Software beispielsweise von OpenStreetMap genutzt.

Doch auch die passenden Apps für Android oder iPhones gibt es bereits kostenlos dazu. Die iOS-App Parkopedia Parken 2.0.20 läuft ab iOS 8 und bietet ähnliche Funktionen wie die Website. Laut Entwickler ist Parkopedia der weltweit führende Parkdienstanbieter, den bereits zahlreiche Fahrer und Unternehmen wie BMW, Ford, Garmin, Jaguar Land Rover, Peugeot, Toyota, Volvo, VW und andere verwenden. Parkopedia bietet demnach ausführliche statische Informationen über 40 Millionen Parkplätze in mehr als 150.000 Einrichtungen, 6000 Städten und 75 Ländern. Dazu gehören Informationen zur Verfügbarkeit von Parkplätzen in Echtzeit in 500 Städten in 30 Ländern.

Wer zusätzliche Funktionen wie zum Beispiel Echtzeit-Verfügbarkeit der Parkplätze, bestimmte Filter und anderes benötigt, sammelt für die Freischaltung entweder Punkte durch die Mitwirkung beim Hinzufügen neuer Parkmöglichkeiten, oder man berappt per In-App-Kauf 2 Euro. Doch auch die kostenlose Variante ist auf den ersten Blick schon eine prima Hilfe, allein durch den Überblick über Parkmöglichkeiten, Preise und Öffnungszeiten sowie der Wegbeschreibung, die man erhält. Auch die User-Rezensionen im App-Store verlaufen positiv. Auf das Zusammenspiel der Informationen und Funktionen mit Apple Maps darf man gespannt sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2212072