2141260

Apple Maps nutzt Daten von Foursquare & Das Örtliche

17.11.2015 | 14:44 Uhr |

Der Kartendienst von Apple wird nach und nach mit Geschäftsinfos aus der Umgebung erweitert.

Mapgate ist wohl längst vergessen: Seit dem Start des eigenen Kartendienstes für das iPhone und iPad hat Apple kontinuierlich die Daten nachgebessert, aber auch neue Dienste eingebunden. Seit dem jüngsten Update von Apple Maps können die Nutzer auf den Datenschatz von Foursquare zugreifen . Foursquare startete vor einigen Jahren als eine Art Schnitzeljagd mit dem iPhone – man musste so oft wie möglich in einem Ort einchecken um virtuelle Punkte zu erhalten. Seit kurzem bietet der Dienst noch die zusätzliche Funktion, dass Nutzer besuchte Orte bewerten können. Eben diese Bewertungen sowie die nutzergenerierten Tipps zu den Sehenswürdigkeiten, Bars, Kinos etc. werden wohl in Apple Maps einfließen.

Das Örtliche in Deutschland, Herold.at in Österreich

Im deutschsprachigen Raum werden die Apple-Karten noch mit weiteren Diensten ergänzt. So arbeitet Apple seit diesem Sommer mit dem Firmenverzeichnis "Das Örtliche" zusammen. Auch in Österreich erweitert Apple die Kartendaten mit den Angaben von Herold.at. Die Webseite ist analog zu den Gelben Seiten hierzulande und listet außer den Unternehmensinfos noch Angaben zu den Produkten und Dienstleistungen einer Firma.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2141260