2237777

Apple Music & Co. per Vodafone-Handyrechnung bezahlen

30.11.2016 | 10:46 Uhr |

Für Musik, Apps und E-Books benötigt man für die Bezahlung über Vodafone weder Registrierung noch Kreditkartendaten.

Ganz entspannt bezahlen, verspricht Vodafone mit dem neuen Dienst, um per iOS-Gerät oder Mac und PC bei Apple Music, iTunes, App Store oder iBooks einzukaufen. Die Abrechnung geschieht einfach über die eigene Mobilfunk-Rechnung oder über eine Prepaid-Karte bei Vodafone. Zur Kontrolle erhält man eine Zahlungsbestätigung per SMS sowie allgemein einen Überblick unter MeinVodafone > Abos & Käufe.

Aktuelle iTunes-Rabatte und Gutscheine

Inbegriffen sind zur Bezahlung per Mobilfunkrechnung das Abonnement für Apple Music und iCloud oder über Apple TV. Das Verfahren beschreibt Vodafone so: Jeder Kunde benötigt eine bereits vorhandene oder neue Apple ID. Danach ruft er mit seinem iPhone oder dem iPad den Apple App Store auf und öffnet unter "Einstellungen“ den Bereich "Bezahl-Methode“. Hier kann er "Handy-Rechnung“ als Standard-Bezahlung auswählen. Ab diesem Moment werden alle zukünftigen Einkäufe unter der persönlichen Apple ID über die monatliche Mobilfunk-Rechnung oder das CallYa-Guthaben abgerechnet.

Laut Vodafone lassen sich auf diesem Weg alle digitalen Inhalte wie zum Beispiel Apps, Musik, Filme, Games über die Mobilfunk-Rechnung bezahlen. Der Anbieter beispielsweise einer App legt die möglichen Zahlungsarten fest. Bei einer Prepaid-Karte ist auf ausreichendes Guthaben zu achten.

Auf der Website beschreibt Vodafone genau alle möglichen Wege und Konditionen, auch, wie das mobile Bezahlen zuhause über das Internet (Transaktionsnummer/TAN kostenlos per SMS), über Smartphone oder Tablet (dazu ist das WLAN abzuschalten) oder direkt per SMS funktioniert. Übrigens lassen sich alle Geräte mit einer Vodafone-Simcard, unabhängig vom Handy- oder Tablet-Typ und der jeweiligen Plattform, für das Vodafone-Pay einsetzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2237777