2222041

Apple Music wirbt mit lustigem Clip und James Corden

19.09.2016 | 11:48 Uhr |

Mit dem britischen Komiker und Entertainer James Corden ist Apple ein ausgesprochen origineller, zweiminütiger Werbeclip für das eigene Musikangebot gelungen.

In dem zweiminütigen Werbeclip für Apple Music sitzt der in London geborene James Corden (Jahrgang 1978) vor einigen leitenden Managern von Apple Music (Jimmy Iovine, Eddy Cue und Bozoma Saint John) und phantasiert auf ebenso originelle wie abstruse Weise über ein Werbevideo, das die Vorteile des Streamingsdienstes anpreisen soll – stets mit ihm in der Hauptrolle. In den aufwendig produzierten Kurzauftritten ist er unter anderem als David Bowie, Slash, als Spice Girls (alle!) und Pharrell Williams zu sehen - letztere hat neben Corden gar einen Cameo-Auftritt.

In einem anderen Kurzclip ist Corden in einem Cabriolet in der Wüste unterwegs und bietet einem durstigen Jungen ein iPhone an, um den "Durst nach Musik" zu stillen ­ – selbst vor solchen leicht zynisch anmutenden Inhalten schrecken die originellen Werber hier nicht zurück. Dann wieder sieht man den Komiker, der unter anderem auch die CBS-Show The Late Late Show moderiert, mit Anzug und Krawatte ins Meer tauchen, wo 40 Millionen bunte Äpfel auf ihn warten – sinnbildlich für die 40 Millionen Titel, die Apple Music zu bieten hat.

Die Apple-Funktionäre versuchen angesichts der überbordenden Fantasien von James Corden immer wieder nüchtern auf die wahren Vorzüge ihres Musikangebots hinzuweisen. Diese werden dann auch im Abspann in Schwarz-Weiß aufgezählt (nämlich die 40 Millionen verfügbaren Songs und die vielen handverlesenen Playlists oder die Möglichkeit, Apple Music praktisch überall und auch offline zu hören, sowie die dreimonatige kostenlose Probezeit), während man aus dem Off immer noch Corden eine Idee nach der anderen entwickeln hört. Zweifellos ein äußerst gelungener Apple-Clip, gerade durch den grotesken Kontrast von Sachinformation und Comedy …

0 Kommentare zu diesem Artikel
2222041