1011837

Apple nimmt Stellung zu einem Mac-Netbook

22.01.2009 | 11:25 Uhr |

Bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen hat COO Tim Cook erneut Stellung zu einem möglichen Netbook von Apple genommen. Was vordergründig nach einer Absage klingt, könnte zwischen den Zeilen das Gegenteil bedeuten.

Asus EeePC
Vergrößern Asus EeePC
© Asus

Bei der Konferenzschaltung, in der Apple am Mittwoch die Quartalszahlen bekannt gab, hat ein Analyst Apples Vize Tim Cook gefragt, ob von Apple bald ein Netbook zu erwarten sein. Cook antwortet: "Wir beobachten diesen Bereich, aber wir glauben, dass diese Produkte derzeit nicht so leistungsfähig sind, wie die Kunden sich das wünschen. Aber wir werden sehen." Cook wiederholt sich: "Wir beobachten diesen Bereich, ungefähr drei Prozent des PC-Marktes liegen im Netbook-Bereich, also haben wir ein Auge darauf. Wie haben einige Ideen hierfür und glauben, dass die aktuellen Produkte minderwertig sind und Kunden nicht zufrieden stellen."

Was auf den ersten Blick so aussieht, als ob Apple wenig Interesse daran hätte, sich in diesen Markt einzubringen, klingt mit ein wenig Interpretation nach dem Gegenteil. Macworld-Redakteur Jason Snell geht sogar davon aus, dass man Aussagen wie "Wir beobachten diesen Bereich" so auslegen müsse, dass Apple bereits ein Team mit der Entwicklungsarbeit beauftragt hat und schon Prototypen in der Schublade haben könnte. Dass Apple die aktuellen Modelle für minderwertig hält, klingt wie eine Kampfansage: "Wir können es besser!"

"Wir haben Ideen"

Dass Apple bereits verkündet, eigene Ideen zu haben, klingt nach konkreten Vorstellungen. Jason Snell interpretiert dies so, dass Apple eine neue Herangehensweise an die Mini-Laptops plane. Aussagen zu einem möglichen Apple-Smartphone wurden vor dem iPhone mit ähnlichen Ansagen kommentiert. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass Apple in den Bereich der 300-Euro-Netbooks einsteigen will. "Wir wissen nicht, wie man ein 500-Dollar-Laptop herstellen soll, der kein Haufen Schrott ist", hatte Steve Jobs bei der Telefonkonferenz im letzten Quartal gesagt.

Anhand dieser Interpretationen klingt es wahrscheinlich, dass Apple möglicherweise ein Edel-Netbook mit innovativer Bedienung plant oder zumindest mit derartigen Konzepten experimentiert. Wenn die Hardware für Apples Ansprüche leistungsfähig genug ist und die Bedienung gewohnt einfach, dann könnte es in absehbarer Zeit eine neue Produktlinie tragbarer Macs geben.

Quelle: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
1011837