976542

Apple-Patent für Subnotebooks: Kommt die flache Flunder bald auf den Anwender-Schreibtisch?

05.09.2007 | 13:10 Uhr |

Die Apple-Ingenieure feilen allem Anschein nach weiter an einem flachen Subnotebook.

Ein neu bekannt gewordenes Apple-Patent beschreibt den Einbau von Arbeitsspeicher durch eine kleine Gehäuseöffnung. Wie das Nachrichtenseite MacNN berichtet, soll die neue Technik eine noch kompaktere Bauweise des Notebooks ermöglichen. Ein Benutzer könnte demnach die Speicherriegel auch seitlich durch einen Schiebe-Mechanismus in das Gerät einbauen. Im vergangenen Monat stellte der Computerhersteller aus Cupertino bereits einen Patentantrag, der die USB- und Firewire-Anschlüsse in der Bauhöhe schrumpfen lässt . Wann Apple die neuen Techniken, womöglich in einem flachen Subnotebook, einsetzten wird bleibt Spekulation. Die Voraussetzungen scheint der Hersteller allerdings bereits zu schaffen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
976542