1001222

Apple-Patentantrag beschreibt Multi-Touch-Möglichkeiten für Desktop-OS

29.08.2008 | 13:36 Uhr |

Möglicherweise ist dies die grundlage für ein "Touchbook" oder ein "Macbook Touch": Ein Patentantrag Apples deutet auf einen Rechner mit Touchscreen hin.

Apple hat im April einen neuen Patentantrag für eine Multi-Touch-Oberfläche eines Desktop-Betriebssystems eingereicht. Die Software setzt ein Touchscreen-Display voraus, dass mehr als nur zwei Finger auf einmal erkennt - ob eine entsprechende Hardware von Apple kommt, steht noch in den Sternen, Gedanken machen sich die Verantwortlichen in Cupertino allemal.

Der 52-seitige Patentantrag beschreibt Probleme, die bei der Auswahl kleinerer Bedienelemente der Benutzeroberfläche wie Fenster-Buttons auftreten könnten - diese ließen sich durch Vergrößerungseffekte beheben. Die Eingabe mit mehreren Fingern gleichzeitig mache Bildschirmtastaturen zumindest im Macbook-Format möglich, bei der Navigation durch Dokumente oder iTunes-Playlisten bleibt Apple den Scrolling-Befehlen des iPhones treu. Doch auch das bewährte iPod-Scrollrad könnte den Wechsel ins Touchscreen-Zeitalter überleben: Der Patentantrag beschreibt zumindest, wie sich ein virtuelles Rad durch Rotationsbewegungen auf der Display-Oberfläche aufrufen ließe.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1001222