991018

Apple-Patente für Bildschirm-Helme

17.04.2008 | 15:26 Uhr |

Eine ganze Reihe von Apple-Patent-Anträgen hat das amerikanische Patentamt heute im Netz veröffentlicht. Gleich drei Stück behandeln ein Head-Mounted Display: Die meist gewöhnungsbedürftig geratenen Bildschirm-Helme vergangener Tage galten als Aufbruch in den CyberSpace, konnten sich aber im Massenmarkt nicht durchsetzen. Vielleicht hat Apple jetzt die laser-gezündete Idee für eine Rückkehr der Video-Brillen.

Die drei Patente, die Apple zwischen Oktober und November 2006 beantragt hat, beschreiben eine Laser-basierte Brille mit eingebautem Display - im Gegensatz zu den klobigen Brillen vergangener Tage hat Apple das Design schlanker gestalten können, indem der Großteil der Elektronik und die Spannungsversorgung in eine separate Box wandert. Über ein optisches Kabel wird das Video-Signal in die Brille gespeist, die optischen Displays der Brille sind lediglich 2 Millimeter dick. Das Design würde es Anwendern auch ermöglichen, die Brillen-Monitore auf Durchsicht zu schalten und die Umgebung wahrzunehmen. Ob Apple die Patente eines Tages umsetzt, bleibt offen. Seit Januar versucht Zeiss, den Markt mit der Eigenentwicklung Cinemizer zu erobern, die den letzten Schliff von der Design-Schmiede Frog-Design erhielt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
991018