1993445

Apple Pay – Banken zahlen Gebühren an Apple

12.09.2014 | 08:46 Uhr |

Nachdem Apple das neue Bezahlsystem Apple Pay vorgestellt hat, kamen ganz schnell einige Fragen auf, wie es denn mit den zusätzlichen Gebühren für die Transaktionen aussieht.

Nachdem Apple das neue Bezahlsystem Apple Pay vorgestellt hat, kamen ganz schnell einige Fragen auf, wie es denn mit den zusätzlichen Gebühren für die Transaktionen aussieht. Nun stellt sich heraus, dass Apple zwar kein Geld vom Kunden verlangt, allerdings von den Banken. Die Banken müssen aufgrund der Kreditkarten-Verwendung eine Gebühr an Apple zahlen.

Es gibt derzeit keine Information darüber, wie viel VISA, American Express und MasterCard für den Dienst zahlen müssen. In den USA wird es zu Beginn möglich sein, in 220.000 Geschäften mit Apple Pay zu zahlen.

Quelle: Bloomberg

0 Kommentare zu diesem Artikel
1993445