2057288

Apple Pay expandiert in den USA

04.03.2015 | 14:47 Uhr |

Knapp eine Woche vor dem Apple-Event am 9. März wird bekannt, dass Apple Pay in den USA ab sofort von 17 weiteren Banken unterstützt wird. Insgesamt steigt die Zahl der Apple-Pay-Kooperationsbanken bei knapp 100.

Auch wenn Apple Pay erst gegen Ende des Jahres in Europa eingeführt wird, kann Apple in den USA bereits weitere Fortschritte verkünden. Apple Pay wird ab sofort von 17 neuen Banken offiziell unterstützt. Diese Entwicklung ist vor allem auch im Zusammenhang mit der bevorstehenden Veröffentlichung der Apple Watch wichtig, da es in Zukunft nicht nur möglich sein soll, mit dem iPhone, sondern auch direkt mit der Apple Watch per Apple Pay zu bezahlen.
 
Während Apple Pay momentan Apple zufolge noch das schnellste Wachstum für ein neues Produkt seiner Art vorweisen kann, steht dem Unternehmen aus Cupertino in den nächsten Monaten mit Samsung Pay und dem erst vor zwei Tagen angekündigten Android Pay (zuvor Google Wallet) ein großer Konkurrenzkampf bevor. Während Android Pay vor allem durch die Vorinstallation auf allen neuen Android-Smartphones (bis Ende 2015) eine hohe Installationsbasis erreichen wird, hat Samsung Pay gegenüber Apple Pay den Vorteil dank MST-Technologie mit 90 Prozent aller Kartenterminals weltweit zu funktionieren (Apple Pay ca. Prozent).
 
Während den neuen mobilen Bezahlsystemen in den USA dieses Jahr somit ein großes Wachstum bevorsteht, dürfte es noch einige Monate dauern bis Android Pay, Samsung Pay und Apple Pay auch in Deutschland genutzt werden können.
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2057288