2106760

Erfolg für Apple Pay in den USA

11.08.2015 | 22:40 Uhr |

ConnectC nannte man den nächsten Mitbewerber von Apple Pay in den USA. Doch langsam wechseln auch dessen Anhänger zu Apples Lösung.

In den USA ist das iOS-Bezahlsystem Apple Pay bereits ziemlich erfolgreich, wenn es auch bisher ein iPhone 6 bzw. eine Apple Watch voraussetzt. Mit der Drogeriemarktkette Rite Aid hat Apple nun einen weiteren namhaften Kunden gewonnen. Bisher hatte das Unternehmen als Gegner von Apple Pay gegolten und auf das Bezahlsystem CurrentC gesetzt. CurrentC ist eine Eigenentwicklung eines Konsortiums von Einzelhandelsunternehmen.

Erst vor kurzem hatte die in den USA sehr bekannte Elektronik-Kette Best Buy ihre Einführung des Apple-Bezahldienstes angekündigt. Mit dem kommenden iOS 9 soll der Dienst auch Bonusprogramme und Kundenkredit- oder Bankkarten unterstützen. In Deutschland ist Apple Pay noch nicht verfügbar. Bis Ende dieses Jahres sollen dagegen 1,5 Millionen Verkaufsstellen in den USA den Bezahldienst unterstützen, so Tim Cook zu Investoren. Mit Android Pay (früher Google Wallet) gibt es einen starken Konkurrenten auf der Android-Plattform. 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2106760