2095062

Apple SIM fürs iPad Cellular nun in Deutschland

01.07.2015 | 12:03 Uhr |

Apple hat die eigene SIM-Karte für die neuesten iPad-Modelle bereits 2014 auf den Markt gebracht, allerdings nur in den USA und in Großbritannien.

Pünktlich zu den üblichen Urlaubszeiten in Europa bringt der Hersteller die eigene SIM-Datenkarte für die iPads mit dem Cellular-Modul auch in weitere 90 Länder. Dafür hat Apple einen Vertrag mit dem Mobilfunkanbieter Gigsky abgeschlossen. Mit der neuen Karte ist es dann möglich, das eigene iPad in das jeweilige mobile Netz einzuwählen, ohne horrende Roaming-Kosten oder eine neue lokale SIM-Karte zu bezahlen. Der Anbieter hat extra für die Urlauber die kurzfristigen Datentarife von drei bis dreißig Tagen. Wer zum Beispiel aus Deutschland nach Italien reist, kann für das eigene iPad zwischen dem Drei-Tage-Tarif für 10 Euro, Sieben-Tage-Tarif für 25 Euro, Zwei-Wochen-Tarif für 35 Euro oder Ein-Monat-Tarif für 50 Euro auswählen. Allerdings sind die erlaubten Datenmengen recht spärlich bemessen. Innerhalb von drei Tagen kann der Nutzer 75 MB an Daten herunterladen, in einem Monat - immerhin 3 GB.

Die Apple SIM-Karten sind noch in dieser Woche in den ausgewählten Apple Store in Deutschland und in der Schweiz verfügbar. Zwar gibt es bereits Daten-Tarife für Österreich, die Apple SIM-Karte ist dort noch nicht verfügbar.

Die sämtliche Liste aller Ländern, in deren die Apple SIM funktioniert, kann man hier finden: Apple-SIM

Die Datentarife für die einzelnen Ländern findet man auf der Anbieter-Seite: Tarife

0 Kommentare zu diesem Artikel
2095062