1450621

Apple-CEO Tim Cook besucht China

27.03.2012 | 07:12 Uhr |

Apple will sein China-Geschäft ausbauen, Tim Cook hat daher als erster CEO des Unternehmens das Land besucht.

Image.image3
Vergrößern Image.image3

In China habe Tim Cook laut Sprecherin Carolyn Wu "gute Gespräche" mit Offiziellen geführt, berichtet der Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg. Wer genau Cooks Gesprächspartner gewesen seien, verriet Wu nicht. Nach Apples Angaben ist China der zweitgrößte Markt nach den USA für Apple-Produkte, man wolle seine Investitionen in China ausbauen, sagte Wu, ohne weitere Details zu nennen.

Dabei dürften aber vor allem neue Retail-Stores eine Rolle spielen, bisher betreibt Apple nur zwei in Peking, drei in Shanghai und einen in Hongkong . Apples damaliger Reatil-Chef Ron Johnson hatte aber noch vor zwei Jahren 25 Retail-Stores in China bis 2012 angekündigt. Laut dem Analysten David Wolf denke Apple aber auch darüber nach, die Zahl seiner eigenen Mitarbeiter in China zu steigern, etwa durch eigene Produktionsanlagen oder ein Forschungs- und Entwicklungszentrum.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1450621