1009197

Menschenmassen stürmen den Apple Store: erste Bilder

06.12.2008 | 13:00 Uhr |

Nach dem Preview-Event für die Presse am 4. Dezember, hat der erste deutsche Apple Store am Nikolaustag nun auch für die Allgemeinheit geöffnet. Es spielten sich unbeschreibliche Szenen ab

Der erste deutsche Apple Store erlebt seine Premiere
Vergrößern Der erste deutsche Apple Store erlebt seine Premiere

Der erste Store-Fan soll schon um 1:30 Uhr Nachts vor den Pforten des Apple Stores in München ausgeharrt haben - extra aus Hamburg angereist. Bis zur offiziellen Eröffnung um 10:00 Uhr ist die Rosenstraße dann zwischen dem Store und Karstadt so gut wie unpassierbar.

Die Menschenschlange erstreckt sich bis zum südlich gelegenen Rindermarkt. In Serpentinen aufgestellte Absperrgitter halten die Menschen im Zaum. Eigens engagiertes Sicherheitspersonal sorgt dafür, dass es keine Tumulte gibt. So etwas kennt man eigentlich nur von großen Veranstaltungen, Fußballspiele oder Rockkonzerte beispielsweise.

Immer wieder bleiben verblüffte Passanten stehen und fragen das Sicherheitspersonal: "Gibt’s hier was umsonst?" oder "Welcher Prominente tritt denn hier auf?". Die Sicherheits-Profis zucken nur die Schultern, sie wissen auch nicht mehr, als dass hier "Ein Computerladen eröffnet wird".

Kurz vor 10 Uhr wird dann der Countdown eingezählt, bis sich die Pforten des Stores öffnen. Unter großem Jubel der Store-Mitarbeiter strömen die Menschen in den Laden. Die ersten 2500 bekommen ein T-Shirt gratis, doch es sind weit mehr als 2500 Fans vor Ort. Die Schätzungen belaufen sich auf zwischen 4000 und 5000 Personen.

Der Store hat von nun an täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet.

Info: Apple Store München

0 Kommentare zu diesem Artikel
1009197