971094

Apple Store in München: Baustelle mit bunten Bildern

11.06.2007 | 13:40 Uhr |

Noch immer ist vom Apple kein Kommentar zu einem möglichen Retail Store in München zu bekommen - und doch scheint der Mac-Hersteller einen Köder ausgeworfen zu haben, der den Blick der Medien auf die bayerische Landeshauptstadt zieht.

In der Rosentraße 1 in München steht eine Baustelle, die nun gigantische iPod-Werbeplakate zieren. Diese Tatsache alleine wäre noch nicht besonders aufregend, wenn nicht die Wirtschaftswoche im vergangenen März auf den Entwurf eines vermeintlichen Apple Stores gestoßen wäre - entstehen könnte dieser an just derselben Adresse, am prestigeträchtigen Münchner Marienplatz.

AppleInsider , ifoAppleStore und die anderen üblichen Verdächtigen stürzen sich geradezu auf zwei iPod-Plakate, die in der Münchner Innenstadt hängen. Eine ganze Bilderserie dazu hat unser Leser "nexusxp" auf Flickr veröffentlicht - eine Erfolgsstory, denn seine Fotos gehen um die Welt. Am Ende aber liefern sie kaum neue Fakten, allenfalls den Hinweis, dass Apple die Mac-Medien bewusst auf eine Spur locken könnte - ob richtig oder die falsch, bleibt dahingestellt. Den Anfang machte im März die Wirtschaftswoche, die behauptete, auf einen eindeutigen Hinweis für einen Apple Store in München gestoßen zu sein: Auf der Webseite der Architekten Wagner und Nenadovic war ein Entwurf zu sehen, der in der Rosenstraße 1 am Münchner Marienplatz ein neues Gebäude mit Apfel-Logo über dem Eingang zeigte. Das Haus, das dort vorher stand, ist inzwischen bereits abgerissen. Das Projekt ""Abbruch und Wiedererrichtung eines Geschäfts- und Bürohauses" soll in diesem Jahr abgeschlossen sein, im Laufe des kommenden Jahres könnte Apple sich an der Adresse häuslich eingerichtet haben. Die Geschichte der deutschen Apple Stores gleicht der des iPhones: Gerüchte und Spekulationen zu einem baldigen Start sind in beiden Fällen bereits mehrere Jahre alt. Das iPhone allerdings kommt am 29. Juni wirklich auf den Markt, zumindest in den USA - anstatt eines deutschen Apple Stores hat der Mac-Hersteller hierzulande indes bislang nur kleinere Shop-in-Shops angekündigt und eröffnet. Auf der Liste vermeintlicher Insider stehen weiterhin auch Stores in Berlin und Frankfurt - hier könnte allerdings auch einmal mehr der Wunsch Vater des Getuschels sein. Apple jedenfalls bleibt weiterhin geheimnisvoll und enthält sich jeden Kommentars. Die iPod-Werbung an der Baustelle ist auch an zahlreichen anderen Adressen zu sehen, über ganz Deutschland hinweg. Bild: nexusxp, "Apple Store Munich - Front". All rights reserved. Flickr

0 Kommentare zu diesem Artikel
971094