2058666

Apple Store offline, Macbooks mit längerer Lieferzeit

09.03.2015 | 16:47 Uhr |

Einige Stunden vor dem Beginn des "Spring forward" ist der Apple Online Store nicht mehr erreichbar. Erste Hinweise, die am Freitag auftauchten, deuten auf eine Aktualisierung der Macbooks hin.

Wie vor fast jedem größeren Presse-Event schaltet Apple den Apple Online Store offline, um neue Produkte hinzuzufügen und Änderungen an dem Store vorzunehmen. Kurz nach dem Ende des heutigen Events "Spring forward" sollte der Apple Store dann wieder regulär erreichbar sein. Während einige der Änderungen vermutlich die Apple Watch betreffen werden, gibt es mittlerweile auch vage Hinweise darauf, dass Apple eine Aktualisierung der Macbooks planen könnte.

Wie die Kollegen von Macrumors.com berichteten, veränderte sich der Verfügbarkeitsstatus bei den Macbook Pro mit Retina Display und den Macbook Air von "Sofort lieferbar" auf "Einen Werktag". Die Aktualisierung bei den bereits erhältlichen Macbooks wird voraussichtlich nur die internen Komponenten wie die Prozessoren und Grafikkarten betreffen. Es wird vermutet, dass die Notebooks - jetzt oder später dieses Jahr - aktuellere Intel Broadwell Prozessoren mit Intel HD Graphics 6000 erhalten werden. Ein Redesign des Gehäuses oder die Aktualisierung der Macbook Air mit neuen Retina-Displays sollte nicht erwartet werden.

Abgesehen von dieser kleineren Aktualisierung der Notebooks könnte im Rahmen des Events auch ein neues 12-Zoll Macbook Air mit Retina-Display offiziell vorgestellt werden. Neben einem noch dünneren Gehäuse soll das Notebook auch USB Type-C Anschlüsse bieten. Viele Beobachter gehen jedoch davon aus, dass sich Apple bei der Keynote am Montag ganz auf die Apple Watch konzentrieren werde.

Die Keynote im Liveticker verfolgen

0 Kommentare zu diesem Artikel
2058666