1178512

Spekulationen um TV-Gerät von Apple

11.10.2011 | 07:22 Uhr |

"Wie geht es mit Apple weiter?" lautet die Frage, die Kunden des Unternehmens und Marktbeobachter nach dem Tod von Steve Jobs umtreibt.

LCD-Fernseher 32" Viewsonic N3200W
Vergrößern LCD-Fernseher 32" Viewsonic N3200W

Das "nächste große Ding" soll laut eWeek ein TV-Gerät von Apple sein, welches das mäßig erfolgreiche Apple-TV irgendwann im nächsten Jahr ablösen soll. Spekulationen um ein derartiges Gerät kursieren jedoch schon seit gut fünf Jahren. Mit iCloud , das am 12. Oktober öffentlich in Betrieb geht, könnte das Apple TV jedoch eine neue Basis bekommen, spekuliert eWeek. Herzstück soll der Apple-Browser Safari sein, der Inhalte über iCloud mit anderen Geräten des Apple-Haushaltes wie iPhone, iPad oder Mac synchronisiert und weiteren Content per Streaming auf den Fernseher holt. Da iOS auf dem Gerät laufe, stünden rund 425.000 Apps bereit. Wie man den Fernseher aber per Touch von Sofa oder Sessel bedienen soll, bleibt in dem Konzept offen, iPhone, iPod Touch oder iPad wären jedoch als Mittler denkbar. Im Juni hatte der Piper-Jaffray-Analyst Gene Munster in einer Einschätzung für Investoren davon geschrieben, im Kalenderjahr 2012 werde Apple einen derartigen Apparat auf den Markt bringen.

Skeptisch zeigt sich jedoch der Analyst Rob Enderle gegenüber eWeek. Der TV-Markt sei ein gesättigtes Segment, von HP und Panasonic preisaggressiv dominiert und nur mit geringen Margen behaftet. Wenn Apple nun aber den Fernseher völlig neu erfinde, wäre das eine andere Sache. Dies traut Enderle dem Jobs-Nachfolger Tim Cook aber nicht zu: "Apple müsste es weit genug weg von herkömmlichen TV-Geräten positionieren, um eine hohe Marge zu erzielen. Jobs wäre dazu in der Lage gewesen, Cook ist als Problemlöser aber in keiner Weise auf diesem Niveau. Aber wir werden sehen, in den letzten Jahren haben sie noch keinen gesättigten Markt aufgemsicht."

0 Kommentare zu diesem Artikel
1178512