1607736

Panasonic will keine Fernsehgeräte mehr bauen

18.10.2012 | 10:02 Uhr |

Der japanische Hersteller von Unterhaltungselektronik Panasonic kündigt seinen Ausstieg aus dem Geschäft mit TV-Geräten an.

Dies berichtet Apple Insider unter Bezug auf japanische Quellen. Demnach sehe Panasonic in der Produktion von Panels für tragbare elektronische Geräte höhere Profitmöglichkeiten.

Panasonics Entscheidung wirft ein interessantes Schlaglicht auf das Fernsehgerät von Apple, das seit gut einem Jahr durch die Gerüchteküche geistert. Auch Apple dürfte mit einem solchen Gerät nur geringe Profite erzielen, das Geschäft mit den Inhalten wäre bedeutend attraktiver. Doch die Eigner der Inhalte würden die Rechte daran nur ungern Herstellern der Apparate überlassen, wie auch schon andere Hersteller von Smart-TVs erfahren mussten. Andererseits könnte Panasonics Rückzug auch ein Indiz dafür sein, dass das Unternehmen in Zukunft lieber die Geräte für Apple fertige, als sie selbst zu vermarkten, spekuliert Macworld UK.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1607736