982327

Apple TV-Verkäufe bleiben weit hinter Erwartungen zurück

10.12.2007 | 13:00 Uhr |

Im Mai sah alles noch rosig aus. Laut Prognose der Marktforschungsfirma Forrester sollten bis Ende des Jahres eine Million Apple TV verkauft werden. Mittlerweile korrigiert Forrester jedoch die erwarteten Verkäufe kräftig nach unten: “Wir schätzen, dass bisher 400.000 Apple TV verkauft sind und Apple sich glücklich schätzen kann, wenn in der Weihnachtssaison diese Zahl verdoppelt wird.“

Test Apple TV: Aufmacher
Vergrößern Test Apple TV: Aufmacher

Schuld daran ist laut der Studie der mangelnde Ausbau von des Videoangebotes im iTunes Store. Der erwartete Ausbau von iTunes zum Videoverleih-Dienst blieb bisher aus und das Angebot ist nach dem auslaufenden NBC-Vertrag nicht attraktiv genug für die Kunden Die Zahlen im Mai basierten allein auf der Abschätzung der Treue von Applefans zu Apples Produkten.

Die exzellente Werbestrategie von Apple allein konnte die Verkäufe nicht retten. Forrester bestätigt, das 50 Prozent aller Erwachsenen Apple TV aus der Werbung kennen, aber nur 5 Prozent davon haben sich genug dafür interessiert, um in den Apple-Läden oder Apples Online-Store weitere Informationen anzufordern. Das Kaufinteresse liegt sogar bei nur drei Prozent.

0 Kommentare zu diesem Artikel
982327